Elke Sörensen · Ergotherapeutin Tempelhofer Damm 129, 12099 Berlin · Tel. 030 - 75 70 71 72

 

Sensorische Integrationstherapie
Die Sensorische Integrationstherapie (SI) wurde ab 1968 von Dr. A. Jean Ayres in den USA entwickelt. SI bedeutet die Vernetzung und Koordination aller Sinneseindrücke zu einer Gesamtwahrnehmung. Diese dient als Grundlage von Handeln und Lernen.
Im Mittelpunkt der SI-Therapie steht die somato-sensorische und die vestibulär-propriozeptive Wahrnehmung, sowie die Modulation der Wahrnehmung aus den verschiedenen Sinnessystemen.
In einer für das Kind als bedeutsam erlebten (Spiel)situation sollen sensorische Stimuli gezielt aufgenommen werden. Dadurch soll das Kind in die Lage versetzt werden, seine motorischen und emotionalen Handlungen besser an die Umwelt anzupassen (adaptives Verhalten).
Diese Therapieform wendet sich an Kinder mit unterschiedlichen Erscheinungsbildern gestörter Wahrnehmungsfunktion (sog. Störungen der sensorischen Integration) und in Kombination mit anderen Behandlungskonzepten auch an Kinder mit cerebralen Bewegungsstörungen.
Logo von Elke Sörensen - Ergotherapeutin in Berlin Fenster schliessen
Home - zurück zur Homepage von Elke Sörensen